Pressemitteilung der Odenwaldbahn-Initiative vom 23.06.2020

Jahrelang versäumte Fahrplanmaßnahmen kommen endlich
Infrastrukturausbau nicht gesichert
Bekenntnis zur
Gersprenztalbahn nach Groß-Bieberau fehlt

Zur Pressemitteilung des RMV vom 23.06.2020 erklärt die Odenwaldbahn-Initiative:

REGION ODENWALD, 23.06.20

Die Odenwaldbahn-Initiative begrüßt die „Erbacher Erklärung“, die jedoch nicht ausreicht. Bei den RMV-Fahrplanwechseln im Dezember 2018 und Dezember 2019 ging die Odenwaldbahn leer aus, während das Füllhorn innerhalb des „Frankfurter Bogens“ ausgeschüttet wurde. Es wird also für die Odenwaldbahn nur die jahrelange Benachteiligung ausgeglichen.

Zur Infrastruktur führt die „Erbacher Erklärung“ jedoch nur aus, dass sich „die Partner auf Basis der Ergebnisse der Machbarkeitsstudie für drei langfristige Infrastrukturmaßnahmen einsetzen“. Die längeren Bahnsteige sowie die Kreuzungsbahnhöfe Hetzbach und Mühltal sind also nicht gesichert, sondern eine Wunschliste.

Die längeren Züge am Wochenende sowie die Taktverdichtungen auf der RE-80-Linie Darmstadt HbfWiebelsbach – Erbach stehen schon lange in den Beschlüssen des Dadina-Fahrgastbeirates. Die zusätzlichen RE-Züge hat die Darmstadt-Dieburger Kreistagsmehrheit seit 2016 mehrmals abgelehnt.

Völlig fehlt ein klares Bekenntnis von RMV und Politik zur Gersprenztalbahn. Die Strecke ist in der „Reaktivierungs-Agenda“ des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen vom Mai 2019 enthalten mit „hoher Priorität“ und das Konzept „123 km Zukunft“ des Regionalen Schienenbündnisses weist nach, dass Flügelzüge zur Odenwaldbahn mit geringem Aufwand bis Frankfurt mit Reisezeit unter einer Stunde ab Groß-Bieberau möglich sind.

Link zur VDV-Agenda:  https://www.allianz-pro-schiene.de/wp-content/uploads/2019/05/190520_VDVReaktivierung-von-Eisenbahnstrecken_Brosch%C3%BCre.pdf

 ( https://www.allianz-pro-schiene.de/wp-content/uploads/2019/05/190520_VDVReaktivierung-von-Eisenbahnstrecken_Brosch%C3%BCre.pdf )

Die Odenwaldbahn-Initiative ist der Überzeugung, dass die Maßnahmen zur Taktverdichtung bestehender Linien und die Reaktivierung der Gersprenztalbahn weitaus mehr Menschen einen besseren ÖPNV bringen als die vorgeschlagene "RB 74".

Link „123 km Zukunft für Gersprenztalbahn und Odenwaldbahn“ vom September 2018 mit Vorschlägen zur Reaktivierung nach Groß-Bieberau:
http://www.schienenbuendnis.de/123-km-zukunft-180630.pdf

Link VDV-Agenda zur Reaktivierung von Bahnstrecken vom Mai 2019:
https://www.allianz-pro-schiene.de/wp-content/uploads/2019/05/190520_VDVReaktivierung-von-Eisenbahnstrecken_Brosch%C3%BCre.pdf

Leitseite

( http://tinyurl.com/200623odwpm24 )